0911 23 98 46 504 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
24 Stunden Service per Telefon / Online Mo-So + Feiertags

Ultraschall

Junge schwangere Frau beim UltraschallDer Ultraschall wird mittels eines Ultraschallgerätes bei den Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft durchgeführt. Die medizinische Bezeichnung für einen Ultraschall lautet Sonographie. Im Zuge der Vorsorgeuntersuchungen werden während der Schwangerschaft unter anderen der Entwicklungsstand des Babys, das Geschlecht, die Positionierung und die Möglichkeit einer Mehrlingsschwangerschaft kontrolliert. Die innovativste Technik des Ultraschalls kann 3D Aufnahmen des Ungeborenen aufzeichnen.
Im Laufe der Schwangerschaft werden drei Untersuchungen mit dem Ultraschall durchgeführt. Sollte eine Risikoschwangerschaft bestehen oder Komplikationen auftreten, können weitere Ultraschall- Untersuchungen vorgenommen werden. Die Ergebnisse der Untersuchung werden im Anschluss im Mutterpass vermerkt. Hat das ungeborene Baby zum Ende der Schwangerschaft noch nicht die richtige Geburtsposition eingenommen, werden in der Regel weitere Ultraschall- Untersuchungen durchgeführt.

Was ist ein Ultraschall?

Ein Ultraschall erzeugt Schallwellen, die entstehende Frequenz ist für das menschliche Gehör nicht wahrnehmbar. Nachdem die Schallwellen in den Körper transportiert wurden, werden sie, wenn sie auf Gewebe treffen, zurückgestrahlt. Je nach Beschaffenheit des Gewebes kann die zurückgesendete Strahlung unterschiedlich stark ausfallen. Auf den Bauch der schwangeren Frau wird ein Kontaktmittel aufgetragen. Der Arzt fährt mit dem Ultraschall- Kopf über den Bauch und die übermittelten Schallwellen werden zum Ultraschallgerät zurückgesendet. Das Ultraschallgerät verarbeitet die das Echo zu elektronischen Lichtsignalen. Diese Lichtpunkte erzeugen das Bild, der untersuchten Körperregion, auf dem Monitor. Die freigesetzte Energie setzt sich nicht dauerhaft im Gewebe ab, da sie viel zu gering ist. Mit der sogenannten Vaginalsonographie und dem 3D- Ultraschall können heutzutage genauere Bilder und somit eine treffendere Diagnose erstellt werden.
Die Ultraschall- Untersuchung dient nicht nur zur Kontrolle der gegenwärtigen Situation. Sollten Komplikationen ausfindig gemacht worden sein, können mittels Einleitung frühzeitiger medizinischer Maßnahmen, Erkrankungen erfolgreich behandelt werden. 

Drei Vorsorgeuntersuchungen per Ultraschall

Ultraschall Bild des ungeborenen BabysWährend der Schwangerschaft werden drei Untersuchungen per Ultraschall durchgeführt. Der erste Ultraschall zwischen der 8. und 12. SSW, der zweite zwischen der 18. und 22. SSW und der letzte zwischen der 29. und 33. SSW. Bei Komplikationen oder Unklarheiten werden jedoch auch zu anderen Zeitpunkten Ultraschall- Untersuchungen durchgeführt.
Mittels der ersten Untersuchung per Ultraschall wird die Schwangerschaft in der Regel bestätigt. Dabei wird der Embryo in der Fruchtblase ausfindig gemacht und eine mögliche Eileiter- oder Bauchhöhlenschwangerschaft untersucht. Der Arzt kann bereits jetzt eine Mehrlingsschwangerschaft diagnostizieren. Zudem kann der Arzt anhand der Größe des Embryos erkennen in welcher Schwangerschaftswoche sich die Frau befindet. Zu diesem Zeitpunkt sind jedoch noch keine Fehlbildungen oder genetischen Veränderungen erkennbar.
Die zweite Ultraschall- Untersuchung weist ein bereits deutlicheres Bild des ungeborenen Babys auf. Bei dieser Untersuchung zwischen der 18. und 22. SSW wird nicht nur die Entwicklung des Babys untersucht, in erster Linie dient sie dazu den Gebärmutterhals, die Nabelschnur, den Mutterkuchen und das Fruchtwasser zu kontrollieren. Die Untersuchung ist recht lang (Dauer: etwa 45 Minuten), da sie sehr aufwändig ist. Die Messung des Körpers des Babys wird erneut vorgenommen. Es soll auf der einen Seite die Entwicklung aufzeigen und auf der anderen Seite kann der Stillstand des Wachstums, seit der letzten Untersuchung, eine verhaltene Fehlgeburt aufweisen.
Sollten in dieser Zeit Komplikationen oder Hinweise auf eine Fehlbildung des Kindes aufkommen, werden die werdenden Eltern oftmals zu Spezialisten überwiesen. Diese leiten weitere Untersuchungen ein und stehend en Eltern beratend zur Seite.
Die letzte Untersuchung per Ultraschall dient bereits der Vorbereitung auf die Geburt. Die Kindslage, das Gewicht, die Größe des Babys sowie die Beobachtung der Fruchtwassermenge, des Gebärmutterhalses und der Plazenta sind wichtige Kriterien, die in Bezug auf eine verfrühte Geburt, kontrolliert werden müssen.
Während des Ultraschalls erläutert der behandelnde Arzt alle wichtigen Schritte und beantwortet aufkommende Fragen der werdenden Eltern.

 

Bildquellen:
Bild1: http://de.123rf.com/photo_3486223_pregnant-woman-getting-ultrasound-from-doctor.html  Urheber: Cathy Yeulet
Bild2: http://de.123rf.com/photo_9576720_woman-holding-ultrasound-picture-of-her-baby.html  Urheber: Marcin Marczak

Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Babykarten-Paradies 2017 Made by
babykarten-paradies.de 4.5 5 38 38