0911 23 98 46 504 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
babykarten-paradies.de 4.8 von 5 aus 32 Bewertungen
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
24 Stunden Service per Telefon / Online Mo-So + Feiertags

Yoga in der Schwangerschaft

Yoga in der Schwangerschaft: der Baum Yoga in der Schwangerschaft ist ein ideales Training, um fit zu bleiben und Muskeln zu stärken. Beim Yoga in der Schwangerschaft werden mittels verschiedener Dehnübungen Muskeln gestärkt und Gelenke entlastet. Wird neben den Yogaeinheiten auch noch ein leichtes Herz-Kreislauf-Training durchgeführt, ist die werdende Mutter mit einer guten Sporteinheit ausgestattet, um sich gesund und fit zu fühlen.
Yoga in der Schwangerschaft ist jedoch nicht nur für die körperliche Betätigung von Vorteil, es verhilft durch Entspannungs- und Atemübungen, sich auf die bevorstehende Geburt einzustimmen. Die richtige Atemtechnik ist beim Yoga sehr wichtig und kann Unterstützung bieten, wenn es im späteren Verlauf der Schwangerschaft zu Wehentätigkeiten kommt.
Viele Frauen nutzen Kurse, um Yoga in der Schwangerschaft zu praktizieren und Gleichgesinnte zu treffen. Gemeinsam werden die Übungen durchgeführt und Hilfestellungen durch die Trainerin gegeben.
Schwangere die Yoga praktizieren können jedoch nicht alle Übungen ausüben. Sie sollten sich immer nur soviel und solange es der Körper zu lässt sportlich betätigen. Nicht alle Übungen sind empfehlenswert beim Yoga in der Schwangerschaft. Welche Übungen von Vorteil sind und was Yoga bewirkt, wird im Folgenden erläutert.

Was bewirkt Yoga in der Schwangerschaft?

Zuerst einmal kann gesagt werden, dass Yoga in der Schwangerschaft ein idealer Sport ist. Die Übungen werden sehr langsam durchgeführt, sodass kein Risiko hinsichtlich einer Zerrung oder Reizung besteht. Die Übungen werden bei den Kursen für Schwangere leicht abgewandelt oder ganz raus gelassen, sobald sich eine Übung nicht als geeignet erweist.
Zunächst kann festgestellt werden, dass Bewegung und Sport in jeder Lebenslage positiv ist. Somit ist Yoga in der Schwangerschaft eine ideale Sportart, um Bewegung in den Alltag einzubauen, um Muskeln zu stärken, um den Rücken zu entlasten und um die richtigen Atemtechniken zu erlernen. Ebenso bietet Yoga ein hohes Maß an Entspannung auch für das Baby.
Desweiteren kann Yoga in der Schwangerschaft als Gegenmaßnahme zur Gewichtszunahme gesehen werden. Sportliche Betätigung kann aber auch das Immunsystem stärken sowie Thrombosen, Krampfadern und Hämorrhoiden vorbeugen.

Yoga in der Schwangerschaft: Geeignete Übungen

Yoga in der Schwangerschaft: der MeditationssitzDer Meditationssitz: Die Schwangere sitzt hierbei im Schneidersitz und nimmt eine ruhige und bequeme Position ein. Die Handflächen zeigen nach oben, während die Hände auf den Knien liegen. Der Daumen und der Zeigefinger berühren sich (Chimundra). Der Rücken ist gerade und die Wirbelsäule aufgerichtet. Die Augen werden geschlossen und die Aufmerksamkeit auf das Kind und den Atem gelegt. Es wird tief in den Bauch eingeatmet und wieder ausgeatmet.
Der Baum: Hierbei wird der Gleichgewichtssinn gestärkt. Ein fester Stand geht dieser Übung voraus. Der rechte Fuß wird angehoben und an die Innenseite des linken Oberschenkels gelegt. Kann der Fuß nicht ganz so weit gehoben werden, kann er auch auf der Wade oder dem Knie abgelegt werden. Die Wirbelsäule wird vom Becken aus aufgerichtet und die Hände vor der Brust zusammen genommen. Nach Möglichkeit können die Arme über den Kopf gestreckt werden. Es sollte während der gesamten Übung eine langsame und fließende Atmung erfolgen. Nach einiger Zeit wird die Übung mit dem anderen Bein wiederholt.
Der Bergsteiger: Bei dieser Yoga-Übung werden die Durchblutung, der Flüssigkeitshaushalt und der Kreislauf angeregt. Die Schwangere stellt die Beine auf Hüftbreite und öffnet sie dabei, die Arme werden in die Höhe gestreckt. Der Nacken wird lang gemacht, die Schultern werden entspannt. Die Fußsohlen sind auf der Erde verankert und es wird tief eingeatmet. Sobald sich die Schwangere auf die Zehenspitzen stellt, wird wieder ausgeatmet und das Ganze wiederholt.

Die Bank: Diese Yoga-Übung stärkt die Bauchmuskulatur und entlastet den Beckenboden sowie den Rücken. Die Schwangere befindet sich im Vierfüßlerstand und die Ellenbeugen sind leicht gebeugt. Sowohl der Hals, der Rücken und die Wirbelsäule sind gerade und der Blick geht zum Boden.

 

Bildquellen:
Bild1: http://de.123rf.com/photo_12970068_pregnant-woman-doing-a-yoga-stretching-and-balance-exercise.html  Urheber: Elina Manninen
Bild2: http://de.123rf.com/photo_14054128_beautiful-pregnant-woman-doing-yoga-at-home.html  Urheber: subbotina

Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Babykarten-Paradies 2017 Made by