0911 23 98 46 504 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
babykarten-paradies.de 4.7 von 5 aus 80 Bewertungen
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
24 Stunden Service per Telefon / Online Mo-So + Feiertags

Zervixschleim

Zervixschleim verhindert das Eindringen von krankhaften Bakterien und KeimenDer Zervixschleim wird in den Zervixdrüsen produziert. Es ist ein Sekret, das den Gebärmutterhals am Muttermund (äußeren) verschließt. Der Verschluss mittels des Sekrets wird auch als Schleimpfropf bezeichnet. Dieser verhindert das Eindringen von krankhaften Bakterien und Keimen, die durch den Muttermund in die Gebärmutter gelangen und eine Infektion auslösen können.
Der Zervixschleim verändert seine Konsistenz in der Zeit des weiblichen Monatszyklus mehrfach. Mit Hilfe der veränderten Konsistenz kann er auch auf die fruchtbaren Tage hindeuten, denn dann ist der Zervixschleim meist klar und dünn. Diese Konsistenz nimmt er an, damit die Spermien besser in die Gebärmutter gelangen können.
Einige Paare mit Kinderwunsch nutzen die sogenannte Zervixschleimmethode (Billingsmethode) als Messinstrument, um die fruchtbaren Tage zu erkennen. Zudem können einige Ernährungstipps die Beschaffenheit des Zervixschleims fördern und eine Durchlässigkeit erzeugen.


Der Zervixschleim und seine Konsistenz

: Zervixschleim wird durch viel Wasser elastischerDer Zervixschleim besteht zu 90 Prozent aus Wasser und beinhaltet weitere Schleimstoffe (Muzin), Zucker, Salze, Enzyme und Aminosäuren. Er dient als natürliche Barriere vor krankhafte Erregern und Spermien. Diese können nämlich nur während der fruchtbaren Tage in die Gebärmutter gelangen.
Der Zervixschleim verändert sich im Laufe des weiblichen Monatszyklus, das Sekret kann in zwei verschiedene Arten unterschieden werden. Der Einfluss zweier Hormone (Östrogen und Progesteron), ist für die veränderte Konsistenz verantwortlich.
Am Anfang des Monatszyklus ist die Scheide eher trocken, da nur wenig Zervixschleim hergestellt wird. Der Östrogengehalt nimmt in der ersten Hälfte des Zyklus zu. Die Produktion des Zervixschleims nimmt nun zu und verändert sein Aussehen von zäh und dick zu klar, durchsichtig und beweglich. Während des Eisprungs ist er sehr wässrig und es können lange Fäden gezogen werden. Das Spermium kann nun durch den Zervixschleim gelangen und die Eizelle befruchten.
In der zweiten Zyklushälfte verringert sich die Menge des Zervixschleims wieder, weil sich das Progesteron erhöht. Er ist für Spermien nicht länger passierbar, da er nun wieder klumpig, weißlich und wird zum Schleimpfropfen der den Gebärmutterhals verschließt.

Zervixschleim: Die Zervixschleimmethode

Bei der Zervixschleimmethode, diese wird auch Billingsmethode genannt, untersucht die Frau ihr Sekret, um eine natürliche Befruchtung zu begünstigen. Paare mit einem ausgeprägten Kinderwunsch greifen oftmals auf diese Methode zurück.
Bei dieser Methode wird der Zervixschleim mittels der Finger oder des Toilettenpapiers, auf seine Konsistenz überprüft. Kann er in die Länge gesponnen werden, ist weiß und dünnflüssig (hat Ähnlichkeit mit rohem Eiweiß) dann sind die fruchtbaren Tage gekommen.
Einige Paare nutzen diese Methode, der Überprüfung des Zervixschleims, zur kompletten Verhütung. Dies ist jedoch nicht ratsam, da keine 100%ige Sicherheit gewährleistet werden kann. Weitere Methoden sind die Messung der Basaltemperatur und Ovulationstest.
Verschiedene Einflüsse können sich auf die Konsistenz und Menge des Zervixschleims auswirken. Dazu zählen unter anderem Tabletten, Salben oder Zäpfchen insbesondere, wenn sie in die Scheide eingeführt werden. Die orale Einnahme von Medikamenten kann sich ebenfalls auf den Zustand auswirken. Antihistaminika (Heuschnupfen) können das Sekret austrocknen. Positiv wirken sich auf den Zervixschleim hingegen schleimlösende Husten- und Jodpräparate aus. Die Qualität des Zervixschleims wird durch sie verbessert.
Weitere positive Auswirkungen können durch verschiedene Nahrungs- und Flüssigkeitsmaßnahmen erfolgen. Insbesondere zu Beginn des Zyklus ist es ratsam, dass die Frau viel Wasser und Kräutertees zu sich nimmt. Die verbesserte Flüssigkeitszufuhr sorgt dafür, dass der Zervixschleim elastischer ist und er besser gesponnen werden kann. Hält sich die Frau an eine basenreiche und säurearme Ernährung kann der Zervixschleim sich ebenfalls zum Positiven entwickeln. Dazu gehört viel Obst und Gemüse. Auf Fleisch, Alkohol, Milchprodukte und Kaffee sollte jedoch verzichtet werden.

Ob sich ein Paar für die Zervixschleimmethode entscheidet, um die fruchtbaren Tage der Frau herauszubekommen und dem Kinderwunsch zu verhelfen, bleibt jedem selbst überlassen. Es gibt auch keine vollständige Sicherheit, dass es mit dieser Methode klappt.

 

Bildquellen:
Bild1: http://de.123rf.com/photo_9208644_senior-female-doctor-examining-pregnant-mother-smiling.html  Urheber: nyul
Bild2: http://de.123rf.com/photo_3485882_pregnant-woman-in-kitchen-with-glass-of-water-smiling.html  Urheber: Cathy Yeulet

Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Babykarten-Paradies 2017 Made by