©123rf.com/profile_balazschristina

©123rf.com/profile_balazschristina

Bei der Fürbitte zur Taufe handelt es sich um kleine Gebete. In jeder Kirche gibt es Fürbitten-Gebete, welche Bitten beinhalten, die dem Betenden besonders am Herzen liegen. Aus diesem Grund stellen Fürbitten ein ganz besonderes Geschenk zur Taufe dar.

Im Mittelpunkt der Fürbitten stehen immer der Täufling und seine Eltern. Auch Paten und Gäste können angesprochen werden. Die Fürbitte gilt dabei als fester Bestandteil der Taufzeremonie in der katholischen und der evangelischen Kirche. Gott wird darin gebeten, den Täufling als sein Kind anzunehmen, ihn mit dem Heiligen Geist zu erfüllen und es vor Bösem zu bewahren. Auch um die Aufnahme in sein himmlisches Reich nach dem Tod wird Gott gebeten.

Ganz gleich, in welcher Kirche die Fürbitten gesprochen werden sollen: Die Auswahl ist vielfältig, sodass Sie sicherlich den passenden Text für Ihr Gebet finden werden. Diese können auch in den Taufkarten aufgegriffen werden.

 

So sollte die Fürbitte zur Taufe aufgebaut werden

Die Struktur der Fürbitten zur Taufe ist immer ähnlich. Zuerst richtet der Sprechende das Wort direkt an Gott zum Beispiel mit den Worten: großer Gott, lieber Gott oder Vater im Himmel. Im Anschluss folgt die Bitte oder auch der Wunsch für den Täufling. In der Regel werden Fürbitten zur Taufe von mehreren Personen – zum Beispiel den Eltern, den Geschwistern und den Taufpaten –im Wechsel gelesen beziehungsweise gesprochen. Die übrigen bei der Taufzeremonie Anwesenden antworten dann mit „Wir bitten dich, erhöre uns.“

Fürbitten zur Taufe können auch frei formuliert werden. Mit Ihnen werden die ganz persönlichen Wünsche des Betenden ausgedrückt. Dabei werden Fürbitten am Ende des Gottesdienstes zur Taufe vor dem Vaterunser und dem Segen vorgetragen.

 

Taufe eines Babys

©pixabay.com/de/users/keskieve-694816/

Fürbitten zur Taufe für den Täufling

Zunächst steht natürlich der kleine Täufling im Mittelpunkt der Zeremonie. Folgende Fürbitten eignen sich besonders gut:

Großer Gott, der du die Kinder liebst, dich bitten wir für dieses Kind, …

  • dass stets Menschen da sind, die zuhören können.
  • dass es niemals sagen muss: Keiner ist da, der mich versteht.
  • dass Menschen da sind, die seinen Glauben stärken.
  • dass es nie Angst haben muss, von allen lieben Menschen verlassen zu werden.
  • dass es deinen Segen spürt und selbst ein Segen für andere Menschen sein kann.
  • dass es offen ist für deine frohe Botschaft und darin Hilfe für sein Leben findet.

Wir bitten dich, lieber Gott, für dieses Kind, …

  • dass es viel Liebe durch die Menschen empfängt.
  • dass es deine Liebe stets spürt.
  • dass immer Menschen an seiner Seite sind.
  • dass es auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung findet.

 

Fürbitten zur Taufe für die Eltern und Paten

Fürbitten zur Taufe sind auch für Eltern und Taufpaten angebracht. Diese Auswahl gibt einige Anregungen:

Lieber Gott, wir bitten dich, für die Eltern und Paten, …

  • dass sie immer wieder Kraft finden, ihr Kind auf all seinen Wegen zu begleiten.
  • dass sie sich der Verantwortung für ihr Kind immer bewusst bleiben.
  • dass sie ihm so viel Halt geben wie nötig und so viel Ermutigung wie möglich.
  • dass sie ihm im Glauben und Leben ein gutes Vorbild sind.

Vater im Himmel, steh Du ihnen bei, …

  • dass ihr Verhältnis zueinander von deinem Geist der Liebe geprägt ist.
  • dass sie ihm nötige Grenzen aufzeigen und dennoch genug Freiräume geben.
  • dass sie Rat und Ermutigung durch deine Liebe finden.
  • dass sie stets genug Kraft, Mut und Fantasie für eine gute Erziehung finden werden.
  • dass sie sich bei schwierigen Entscheidungen durch deine frohe Botschaft ermutigen lassen.
Bibel mit Fürbitten

©123rf.com/profile_winterling

Fürbitten für Gäste der Tauffeier

Natürlich sind auch die Gäste wichtig und so sollten auf einer Tauffeier auch Fürbitten für sie gesprochen werden. Diese Formulierungen sind möglich:

Wir bitten dich, lieber Gott, für uns alle, …

  • lass uns den Kindern eine Welt übergeben, in der sie gut und gern leben möchten.
  • lass uns Mut, Kraft und Fantasie für ein christliches Miteinander aus deinem Segen schöpfen.
  • lass uns der Verantwortung bewusst sein, die wir für diese Welt haben.
  • befreie uns von Egoismus, von Machtstreben, von Missgunst und von Argwohn.

Vater im Himmel, wir bitten dich, …

  • dass wir uns für Mitmenschlichkeit einsetzen und gegen Ungerechtigkeit aufschreien.
  • dass wir Kindern deine Botschaft glaubwürdig vorleben.
  • zeige uns, wie man notwendige Grenzen aufzeigt, ohne dabei andere Menschen zu entmutigen.
  • hilf uns, überflüssige Grenzen niederzureißen, ohne ein Chaos hervorzurufen.

 

 

 

Weitere mögliche Fürbitten zur Taufe

Der Tag der Taufe ist ein wunderbares und zugleich unvergessliches Ereignis. An einem solchen Tag kann aber auch an die Menschen gedacht werden, die Not leiden. Auch zur Taufe können Fürbitten für den Frieden und die Umwelt sowie für aktuelle Anlässe und Themen wie zum Beispiel notleidende Menschen, sowie Opfer von Terror, Krankheit, Katastrophen und Unfällen gesprochen werden. Diese Varianten eignen sich für den Tag der Taufe:

Lieber Gott, wir bitten für diejenigen, die in unserer Welt eine besondere Verantwortung tragen, …

  • lass sie Wege gehen, die Mut gegen alle Resignation machen.
  • gib ihnen die Kraft, an einer Welt, in der unserer Kinder eine gute Zukunft haben, mitzuwirken.

Lieber Gott, wir sind mit unseren Gedanken bei den Menschen, …

  • die mit einem bedrückenden Schicksal leben müssen.
  • die in Kriegsregionen leben.
  • die an einer schweren Krankheit leiden.
  • die Opfer von Terror, Hass, Gewalt und Katastrophen wurden.
  • die weder Hoffnung haben noch auf die Zukunft vertrauen.

 

Das Amen – Abschluss der Fürbitten zur Taufe

Den Abschluss der gesamten Fürbitten-Gebete bildet das „Amen“. Während die Anrede zum Beispiel lieber Gott oder Herr im Himmel mehrfach wiederholt werden kann, ist das „Amen“ zum Schluss einmalig.