0911 477 180 55 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
4.0 von 5 aus 106 Bewertungen
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
Service per Telefon / Online
Mo-Fr 8:00 - 16:30 Uhr
11. Schwangerschaftswoche

11. SSW - Weitere Vorsorgeuntersuchungen sind möglich

In der 11. Schwangerschaftswoche findet, wenn nicht schon bereits stattgefunden, die erste große Vorsorgeuntersuchung statt. Bei dieser Untersuchung wird das Blut der Mutter untersucht. Auch der Fötus wird vermessen. Die erlangten Informationen werden im Mutterpass eingetragen. Wenn Sie bis jetzt noch keinen Mutterpass in den Händen halten, ist die erste große Ultraschalluntersuchung um die 11. SSW für viele Frauenärzte der Beweis einer intakten Schwangerschaft und die notwendige Sicherheit zum Ausstellen eines Mutterpasses. Dieser begleitet die werdende Mama während der gesamten Schwangerschaft und darüber hinaus, denn auch die Nachuntersuchung sechs bis acht Wochen nach der Entbindung wird im Mutterpass vermerkt. Der Mutterpass beinhaltet die Ergebnisse aller während der gesamten Schwangerschaft durchgeführten Untersuchungen. Sowohl die körperlichen Untersuchungen der Mutter als auch die Ultraschalluntersuchungen des Babys werden hier notiert. Rund um die 11. Schwangerschaftswoche wird Ihr Gynäkologe Sie aller Wahrscheinlichkeit nach mit den verschiedenen pränatalen Diagnostiken und Untersuchungsmöglichkeiten vertraut machen. Nicht alle Vorsorgeuntersuchungen sind hier jedoch notwendig. Zudem werden die Kosten dieser Untersuchungen nur dann von den Krankenkassen übernommen, wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt. Zwischen der 11. SSW und der 14. SSW besteht die Möglichkeit, eine Nackenfaltenuntersuchung durchführen zu lassen. Durch diese freiwillige Zusatzuntersuchung können Wahrscheinlichkeiten für das Auftreten von Trisomien beim Fötus errechnet werden. Die Nackenfaltenuntersuchung besteht aus zwei Teilen: Zum einen wird der Mutter Blut abgenommen und untersucht. Zum anderen wird die Nackenfalte des Babys vermessen. Aus den damit bestimmten Werten wird eine Wahrscheinlichkeit für einen Chromosomendefekt errechnet. Vorteil dieser Untersuchung ist, dass sie, im Vergleich zu anderen Pränataldiagnostiken, ohne Risiken durchzuführen ist. Die Aufklärung über notwendige Untersuchungen übernimmt der Frauenarzt.

11-ssw-tipp

Das Baby in der 11. Schwangerschaftswoche

Ihr Baby ist in der 11. Schwangerschaftswoche bereits 9 Wochen alt. Seine Entwicklung geht schnell voran. In der 11. SSW entwickeln sich die Sinnesorgane. Auch die Geschlechtsteile bilden sich in diesem Stadium der Schwangerschaft. Wenn Sie jedoch wissen möchten, ob in Ihrem Bauch ein kleines Mädchen oder ein kleiner Junge heranwächst, müssen Sie sich noch ein wenig gedulden. Denn bis die Geschlechtsorgane auch auf dem Ultraschallbild sichtbar sind, vergehen noch ein paar Wochen. In der 11. Schwangerschaftswoche ist Ihr Baby bereits ca. 4-5 cm groß und wiegt ca. 15 Gramm. Auf dem 3D-Ultraschall ist in der 11. SSW bereits ein kleiner Mensch zu erkennen. Der Kopf des Fötus ist erhobener als zuvor, wobei der Kopf noch immer die Hälfte der Gesamtlänge ausmacht. Auch die Hände und die Finger sind in der 11. Schwangerschaftswoche ausgebildet und die Fingernägel beginnen zu wachsen. Schon jetzt kann Ihr Baby im Bauch mit seinen Händen das Gesicht berühren. Bewegungen des kleinen Babys sind in der 11. SSW noch nicht spürbar, dennoch sind die Kleinen bereits jetzt sehr aktiv. Der Fötus kann den Kopf bewegen und strampelt viel in der Fruchtblase.

Der Körper der werdenden Mama in der 11. SSW

Das Baby im Bauch wächst stetig, so dass auch die Gebärmutter schnell und für viele werdenden Mamas spürbar wächst. Ein leichtes Ziehen im Unterleib kann ein Anzeichen dafür sein, dass sich die Mutterbänder und Muskeln dehnen. Bei krampfartigen Schmerzen oder Schmerzen, die Sie nicht zuordnen können, sollten Sie zur Vorsicht jedoch Ihren Frauenarzt aufsuchen. Dieser wird Sie und Ihr Baby untersuchen, um die Ursache der Beschwerden festzustellen. Auch der Bauch beginnt in der 11. Schwangerschaftswoche zu wachsen. Während die Schwangerschaft in diesem Stadium für Außenstehende noch nicht sichtbar ist, wird nicht mehr viel Zeit vergehen, bis sich eine kleine Wölbung zeigt. Auch in dieser Phase ist es sehr wichtig, auf eine gesunde Lebensweise zu achten. Der Körper benötigt zu den Nährstoffen auch eine hohe Flüssigkeitszufuhr, da das Blutvolumen der Mutter beträchtlich zunimmt. In der 11. SSW sind die typischen Schwangerschaftsbeschwerden in vielen Fällen noch immer vorhanden. Übelkeit, häufig am Morgen, Müdigkeit und Sodbrennen sind für viele Frauen seit Wochen ein ständiger Begleiter. Homöopathische Medikamente können die Beschwerden lindern. Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihre Hebamme um Rat, wenn die Beschwerden unerträglich werden und Ihren Tagesablauf stark beeinträchtigen. Oft können natürliche Mittel eine deutliche Linderung verschaffen.
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Babykarten-Paradies 2017 Made by