0911 477 180 55 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
4.7 von 5 aus 106 Bewertungen
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
Service per Telefon / Online
Mo-Fr 8:00 - 16:30 Uhr
23. Schwangerschaftswoche

23. SSW – Zeit für die Vorbereitungen

Die 23. Schwangerschaftswoche ist eine etwas ruhigere Zeit in der Schwangerschaft. Das Baby wächst und gedeiht in seiner 21. Lebenswoche selbstverständlich prächtig weiter und Mami und Papi haben vielleicht etwas Muße für vorbereitende Maßnahmen für die Zeit als kleine Familie. Vielleicht haben sich die künftigen Eltern bis zur 23. SSW noch keine Gedanken gemacht, wo das Baby zur Welt kommen soll. Sowohl bei einer Hausgeburt als auch bei einer Geburt in einem Geburtshaus sollte sich die junge Familie unbedingt frühzeitig mit den jeweils dafür zuständigen Hebammen in Verbindung setzen oder einen Termin für ein erstes Vorstellungsgespräch vereinbaren. Soll der Nachwuchs in einem Krankenhaus das Licht der Welt erblicken, besteht häufig die Möglichkeit einer Kreißsaalbesichtigung, die viele Kliniken an bestimmten Terminen für zukünftige Eltern anbieten. In der 23. Schwangerschaftswoche ist eine gute Gelegenheit, sich dahingehend schon einmal in Ruhe zu informieren. Auch im Hinblick auf die künftig benötigte Baby-Erstausstattung für das neue Familienmitglied darf in der 23. Schwangerschaftswoche durchaus schon geplant werden. Möbel für das Babyzimmer, Wickelkommode, Kinderwagen usw., all diese Dinge, die zum Wohlbefinden des Babys beitragen, sollten rechtzeitig besorgt beziehungsweise bestellt werden. Da insbesondere gerade neue Möbel und auch neue Kinderwagen gerne mal eine längere Lieferzeit haben, ist es nicht zu früh, wenn sich Mama und Papa schon in der 23. SSW um die Bestellung kümmern.

23-ssw-tipp

Das Baby in der 23. Schwangerschaftswoche

Das Baby hat in der 23. Schwangerschaftswoche schon tüchtig zugenommen und wiegt bei einer Körperlänge von ca. 30 Zentimetern bereits zwischen 550 und 600 Gramm. Nach wie vor nutzt das kleine muntere Wesen den Platz, den es derzeit noch in Mamis Bauch hat, kräftig aus, um seine Bewegungsmöglichkeiten auszuprobieren. Dabei kann in der 23. SSW der Babybauch äußerlich seltsame Formen annehmen, zum Beispiel gerade dann, wenn sich das Baby auf eine Seite bewegt. Wer ganz viel Glück hat, kann ab der 23. Schwangerschaftswoche auch schon mal das Köpfchen oder den Popo seines Sprösslings fühlen oder gar einen Abdruck sehen. Im späteren Verlauf der Schwangerschaft können viele Eltern auch mal ein Füßchen sehen und fühlen. Mittlerweile hat das Ungeborene in der 23. SSW schon einen eigenen Schlafrhythmus entwickelt. Doch die Phasen, in denen der kleine Bauchbewohner schläft oder eben wach ist, passen nicht unbedingt zu dem Schlafrhythmus von Mami. Der Tag- und Nachtrhythmus wird sich erst lange Zeit später entwickeln und so kann es sein, dass das Baby auch gerne mal mitten in der Nacht, wenn Mama gerne schlafen würde, eine intensive Turnstunde einlegt.

Die Mutter in der 23. SSW

Ab der 23. Schwangerschaftswoche ist der Babybauch schon häufig recht gut ausgeprägt. So ist es in der 23. SSW nicht ungewöhnlich, dass der Bauchnabel von Mami schon leicht hervorsteht und sich zwischen Bauchnabel und Schambein eine dunkle Linie, die Linea Negra, abzeichnet. Beide Phänomene verschwinden in der Zeit nach der Geburt wieder. Der obere Gebärmutterrand verschiebt sich auch in der 23. Schwangerschaftswoche immer mehr nach oben und schiebt die Organe der werdenden Mutter weiter zusammen. Wer ohnehin schon unter Sodbrennen leidet, der muss meist mit einer Zunahme dieser äußerst unangenehmen Begleiterscheinung rechnen. Etwa ab der 23. Schwangerschaftswoche steigt auch durch die ständige Gewichtszunahme wieder der Druck auf die Blase und Mami muss sicherlich öfter zur Toilette. Auch Wassereinlagerungen und sinkender Blutdruck können in der 23. SSW auftauchende Beschwerden sein, die – solange sie nicht sehr unangenehm werden – völlig normal sind und mit der hormonbedingten Gewebeaufweichung einhergehen. Sollten Wasser und Schwindel aber zu einem größeren Problem werden, wird es Zeit, sich an den Frauenarzt zu wenden, denn auftauchende Kreislaufprobleme sollten für eine Schwangere möglichst keine gefährlichen Ausmaße annehmen.
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Babykarten-Paradies 2017 Made by