0911 477 180 55 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
4.5 von 5 aus 106 Bewertungen
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
Service per Telefon / Online
Mo-Fr 8:00 - 16:30 Uhr
30. Schwangerschaftswoche

30. SSW – Der Herzschlag wird deutlich hörbar

In der Zeit um die 30. SSW steht beim Frauenarzt üblicherweise die dritte große Vorsorgeuntersuchung an. Auf dem Ultraschall können die erwartungsvollen Eltern ihr kleines Baby schon ausgezeichnet erkennen. Ab der 30. Schwangerschaftswoche wird zudem die angehende Mama in der Regel beim Gynäkologen erstmalig mit dem Wehenschreiber verbunden. Bei der sogenannten „Kardiotokografie“, oder kurz CTG, werden parallel die Herzfrequenz des Babys sowie die Wehentätigkeit bei der Mutter aufgezeichnet. Wird das CTG bei der Schwangeren auf dem Babybauch angeschlossen und eingeschaltet, dann hört man deutlich den kindlichen Herzschlag, welcher an eine vorbeigaloppierende Pferdeherde erinnert. Faszinierend und beglückend zugleich wird so in der 30. SSW das kleine Lebewesen in Mamas Bauch nicht nur in Bild, sondern auch in Ton für die Eltern Realität. Diese für die Mutter völlig schmerzfreie Untersuchung wird ab der 30. Schwangerschaftswoche nun normalerweise bei jedem Frauenarzttermin durchgeführt und dauert ca. 20 bis 30 Minuten. Später kommt diese Technik auch während der Geburt zum Einsatz, damit die Sauerstoffversorgung und die Herztätigkeit des Babys permanent überwacht werden können.

30-ssw-tipp

Das Baby in der 30. Schwangerschaftswoche

Mit einem Gewicht von 1400 Gramm und einer Körperlänge von ca. 40 cm ist das Baby in der 30. SSW von ungefähr einem Liter Fruchtwasser umgeben. In dieser Periode der Schwangerschaft ist die Fruchtwassermenge für gewöhnlich am höchsten und wird bis zur Geburt langsam etwas weniger werden. Dieses Phänomen hängt mit dem abnehmenden Platzangebot in der Gebärmutter zusammen, denn schließlich nimmt der kräftig wachsende kleine Bauchbewohner ja immer mehr von dem zur Verfügung stehenden Raum in Anspruch. Und da ist für das Fruchtwasser eben weniger Platz. Ab ca. der 30. Schwangerschaftswoche kann sich das Baby nicht mehr so frei bewegen und auch nicht mehr strecken. Deshalb nimmt es in der 30. SSW die charakteristische Fötus-Stellung ein. Wie eine zusammengerollte Schnecke zieht das Baby die Beinchen unter den Bauch und kreuzt die Ärmchen vor der Brust. Die feine Lanugo-Behaarung wird in der 30. SSW durch die ersten richtigen Haare ersetzt. Auch Wimpern und Augenbrauen sind ab der 30. Schwangerschaftswoche z.B. auf einem 3D Ultraschall zu erkennen. Die Haut bekommt durch die gute Durchblutung einen rosigen Teint. Neueste medizinische Erkenntnisse haben bewiesen, dass die kleinen Lebewesen im Bauch in der 30. Schwangerschaftswoche, und bereits davor, durchaus schon Schmerzen empfinden können. Diese Tatsache gewinnt vor allem im Zuge von operativen Eingriffen während der Schwangerschaft an großer Bedeutung. Mittlerweile herrscht in der Kindermedizin sogar die Meinung vor, dass Babys, die unter der Geburt an Schmerzen leiden, sich an diese erinnern können und in ihrem Leben schmerzempfindlicher sind. Folglich können Schmerzen auch in der 30. SSW für Babys auch schon eine Belastung sein.

Die Mutter in der 30. SSW

Eine gemütliche Schlafposition zu finden gestaltet sich nicht erst ab der 30. Schwangerschaftswoche als nahezu unlösbare Herausforderung für die werdende Mami. Doch ist es für die meisten Mütter zusätzlich besonders in der 30. SSW nicht mehr möglich, auf dem Rücken zu liegen. Durch das beachtliche Gesamtgewicht der Gebärmutter einschließlich Inhalt wird ein unangenehmer Druck auf die Nervenbahnen und die Hauptschlagader im Rücken ausgeübt, wodurch die angehende Mama schnell Kreislaufprobleme bekommen kann, sobald sie auf dem Rücken liegt. Das in der 30. Schwangerschaftswoche schon stark aufgeweichte Gewebe trägt sein Übriges zu diesem Effekt bei. Um die 30. SSW haben etliche Frauen einen leichten mentalen Durchhänger. Durch die stark zunehmende körperliche Belastung, die eingeschränkte Bewegungsfreiheit, vermehrte Schlafprobleme und noch einige andere lästige Schwangerschaftsbeschwerden sind einige Mütter mit ihren Kräften schneller am Ende und benötigen in der 30. Schwangerschaftswoche mehr Ruhephasen. Doch mit der Aussicht auf ein baldiges Ende der Schwangerschaft können sich die Mamis in spe gewiss sein, dass mit der Geburt auch meistens alle Unannehmlichkeiten der vergangenen Wochen zügig wieder verschwinden.
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Babykarten-Paradies 2017 Made by