0911 477 180 55 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
4.5 von 5 aus 106 Bewertungen
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
Service per Telefon / Online
Mo-Fr 8:00 - 16:30 Uhr
39. Schwangerschaftswoche

39. SSW - Die Anzeichen zur bevorstehenden Geburt

Wenn Mami die 39. Schwangerschaftswoche erreicht hat, steht die Geburt kurz bevor. Denn die meisten Babys werden nicht am errechneten Geburtstermin geboren, sondern zwischen der 39. SSW und der 42. SSW. Dass diese Phase der Schwangerschaft für fast jede werdende Mama beschwerlich wird, steht außer Frage. Und die meisten Frauen wünschen sich aufgrund des dicken Bauches und vielen anderen Nebenwirkungen eine baldige Geburt. Nichtsdestotrotz überkommt viele Mamas jetzt noch einmal der Nestbautrieb. Sie schauen, ob wirklich alles für die baldige Ankunft des neuen Erdenbürgers vorbereitet ist. In der 39. SSW können auch die ersten Anzeichen einer bevorstehenden Geburt sichtbar werden. Zu den Anzeichen einer baldigen Geburt zählt das "Zeichnen". Das "Zeichnen" beschreibt das Abgehen des Schleimpfropfs, der bis zur Geburt vor dem Muttermund dafür sorgt, dass das Baby vor Keimen geschützt ist. Der Schleimpfropf kann rosa, braun oder auch leicht blutig sein. Er kann sich komplett, aber auch über mehrere Tage verteilt, lösen. Der Abgang des Schleimpfropfs in der 39. SSW ist ein Zeichen dafür, dass der Muttermund arbeitet und die Geburt nicht mehr lange auf sich warten lässt. Ein weiteres Anzeichen einer bevorstehenden Geburt kann auch eine innere Unruhe sein. Viele Frauen beschreiben, dass sie in den Tagen direkt vor der Geburt unruhig und zittrig waren. Auch vermehrte Darmbewegungen, die sich in Durchfällen zeigen, können ein Zeichen einer baldigen Geburt sein. Das liegt daran, dass auch der Darm bei Kontraktionen der Gebärmutter schneller arbeitet. Sollte Mami jedoch noch keine Veränderungen bemerken, die auf eine Geburt hinweisen, muss das nicht heißen, dass das Kleine noch lange auf sich warten lässt. Eine Geburt kann um die 39. Schwangerschaftswoche herum auch spontan beginnen, ohne dass Mama vorab erste Anzeichen wahrgenommen hat.

39-ssw-tipp

Das Baby im Bauch in der 39. Schwangerschaftswoche

In der 39. SSW ist das Baby in Mamas Bauch ca. 50 cm groß und ca. 3.200 g schwer. Diese Angaben sind jedoch nur Durchschnittswerte. Die Entwicklung der Kleinen kann in den letzten Wochen vor der Geburt sehr unterschiedlich sein, so dass einige Babys in der 39. Schwangerschaftswoche noch weniger als 3200 g wiegen, viele Babys auch bereits mehr. In der 39. SSW ist der Säugling bereits voll ausgebildet. Die Atemübungen sind regelmäßig. Circa 40-mal in der Minute bewegt das kleine Menschlein im Bauch rhythmisch seinen Brustkorb. Die Augen sind inzwischen voll ausgebildet. Doch auch nach der Geburt können Babys noch immer nicht richtig scharf gucken. Diese Fähigkeit entwickeln die Kleinen erst während der Babyentwicklung nach der Geburt. Die Käseschmiere, die das Baby während der Schwangerschaft geschützt hat, ist in der 39. Schwangerschaftswoche ebenfalls stark zurückgegangen. In den Tagen bis zur Geburt wird das Baby lediglich an Gewicht zulegen. Um sich auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten, liegen die meisten Babys in der 39. SSW in Schädellage. Babys, die sich in dieser Phase noch in Beckenendlage befinden, werden in der Regel aus Sicherheitsgründen per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Der Platz in Mamas Bauch ist in der 39. Schwangerschaftswoche sehr beengt. Die meisten Babys rutschen daher schon in der 39. SSW langsam in den leicht geweiteten Gebärmutterhals. Der Druck des Köpfchens auf den Muttermund ist unter der Geburt wichtig, um diese voranzubringen.

Die werdende Mami in der 39. SSW

In der 39. SSW beginnt der Endspurt der Schwangerschaft. Denn grundsätzlich kann sich das Baby nun jeden Tag auf den Weg machen. In der 39. Schwangerschaftswoche erleben die meisten werdenden Mamis unterschiedliche Gefühle. Zum einen freuen sie sich auf die Geburt und darauf, ihr kleines Baby, was sie nun seit 9 Monaten im Bauch herumtragen, endlich im Arm halten zu können. Zum anderen wird vielen werdenden Mamis nun immer bewusster, dass der Zeitpunkt der Geburt näher rückt. Somit steigt bei Vielen die Anspannung vor der noch unbekannten Situation. In der 39. Schwangerschaftswoche sollte das Hauptaugenmerk der Mama darauf gelegt werden, sich auszuruhen und Kräfte zu sammeln. Denn nicht nur die Geburt ist für Mami und Baby anstrengend, auch die Zeit danach ist aufregend und die Ruhephasen eher selten.
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Babykarten-Paradies 2017 Made by