0911 477 180 55 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
4.0 von 5 aus 106 Bewertungen
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
Service per Telefon / Online
Mo-Fr 8:00 - 16:30 Uhr
6. Schwangerschaftswoche

6. SSW - Es entstehen Verpflichtungen

Hurra, Sie sind in der 6. Schwangerschaftswoche schwanger! Der erste Termin beim Frauenarzt hat inzwischen stattgefunden oder steht unmittelbar bevor. Die Vorfreude ist riesig, denn in Ihrem Bauch wächst ein kleines Lebewesen heran. An viele Dinge müssen Sie als werdende Mama jetzt denken. Nicht nur an eine gesunde Ernährung oder an den Verzicht auf Alkohol und Tabak. Auch bürokratische Dinge müssen schon zu diesem Zeitpunkt der Schwangerschaft bedacht werden. So ist es zum Beispiel vom Gesetzgeber vorgeschrieben, dass Sie Ihrem Arbeitgeber die Schwangerschaft und den errechneten Entbindungstermin direkt nach Bekanntwerden mitteilen müssen. Findet Ihr Besuch beim Frauenarzt in der 6. SSW statt und bestätigt Ihnen dieser eine bis dahin intakte Schwangerschaft, so erhalten Sie von Ihrem Frauenarzt eine Bescheinigung mit den für den Arbeitgeber wichtigen Informationen. Diese Bescheinigung legen Sie Ihrem Chef vor, so dass dieser mit den Planungen beginnen kann.

6-ssw-tipp

Das Baby in der 6. Schwangerschaftswoche

In der 6. SSW ist Ihr Baby im Bauch bereits ca. 5mm groß und auf dem Ultraschall als kleines Böhnchen zu erkennen. Jeden Tag wächst es in dieser Phase der Schwangerschaft um ca. 1 mm. In der 6. Schwangerschaftswoche beginnt das Herz zu schlagen. Schon jetzt verfügt das Herz über zwei Herzkammern. Das schlagende Herz ist zu diesem Zeitpunkt bereits sehr oft auf dem Ultraschall beim Frauenarzt zu erkennen und damit ein sicheres Anzeichen dafür, dass ein Baby in Ihrem Bauch heranwächst. Das Herz des kleinen Embryos schlägt, im Vergleich zu dem Herzschlag eines Erwachsenen, ca. doppelt so schnell. Durch den Herzschlag werden alle sich bildenden Organe mit Blut und Nährstoffen versorgt, denn die Organe bilden sich rasant. Die Versorgung Ihres Babys übernimmt in der 6. SSW noch der Dottersack, der sich in der Fruchthöhle befindet. Erst etwas später bildet sich die Plazenta, die die Versorgung des Babys dann bis zur Geburt übernimmt. In der 6. Schwangerschaftswoche entwickelt sich der Oberkörper des Embryos. Der Kopf nimmt in dieser Phase Gestalt an und auch das Gehirn entwickelt sich. Die Entwicklung der Organe schreitet mit großen Schritten voran. Der Verdauungstrakt beginnt sich auszubilden, auch Leber, Lunge und Nieren entwickeln sich.

Der Körper der werdenden Mutter in der 6. SSW

Die 6. SSW gehört zum ersten Drittel der Schwangerschaft. Sie befinden sich rechnerisch noch am Anfang, Ihr Körper läuft jedoch schon auf Hochtouren. Die hormonelle Umstellung ist bereits im vollen Gange. Die Organe der werdenden Mutter arbeiten ebenfalls verstärkt, um die Versorgung des Embryos zu gewährleisten. Viele Frauen leiden in dieser Phase der Schwangerschaft unter verschiedenen Begleiterscheinungen. Die hormonelle Umstellung und durchgehende Belastung für den Körper sorgen bei vielen werdenden Mamas für Müdigkeit. Auch Übelkeit, Erbrechen und Sodbrennen können bereits in der 6. Schwangerschaftswoche auftreten. Die hormonelle Umstellung zeigt sich bei vielen Frauen auch in einer Veränderung der Brüste. Der Warzenvorhof kann sich dunkel verfärben, die Brüste können wachsen. In der 6. SSW klagen zudem viele Frauen über Stimmungsschwankungen und erhöhten Speichelfluss. Da jede Schwangerschaft anders verläuft, können Begleiterscheinungen auftreten, müssen aber nicht. Es kann ebenfalls sein, dass Sie in dieser Schwangerschaftswoche noch keinerlei Symptome bemerken und sich ohne lästige Begleiterscheinungen auf Ihr kleines Baby im Bauch freuen können.
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Babykarten-Paradies 2017 Made by