0911 477 180 55 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
4.5 von 5 aus 106 Bewertungen
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
Service per Telefon / Online
Mo-Fr 8:00 - 16:30 Uhr
7. Schwangerschaftswoche

7. SSW: Auf zum Frauenarzt

Wer sich ein Baby wünscht, der wird sehr wahrscheinlich bei dem ersten Verdacht auf eine geglückte Befruchtung einen Schwangerschaftstest durchführen. Wenn der Test die Vermutung der werdenden Eltern bestätigt, dann wird es für diese spätestens in der 7. Schwangerschaftswoche Zeit, einen Gynäkologen aufzusuchen. Dieser wird dann die junge Mutter gründlich untersuchen, was bedeutet, es wird einen Urin- sowie Bluttest geben und eine erste Ultraschalluntersuchung wird vorgenommen. Dieses ist für die meisten Eltern ein überwältigender Moment, da sie nun in der 7. SSW auf einem Bild ihr Baby das erste Mal sehen können. Auch wenn der Embryo derzeit noch einem kleinen Alien oder einem kleinen Fisch ähnelt, sind die Glücksgefühle für die meisten Paare, die sich sehnlichst ein Baby wünschen, bei dem Anblick kaum in Worte zu fassen. Zudem bekommt die Frau bei dieser ersten Untersuchung beim Frauenarzt in der 7. Schwangerschaftswoche ihren Mutterpass ausgehändigt, in dem alle wichtigen gesundheitlichen Fakten rund um Mutter und Kind während der Schwangerschaft notiert werden.

7-ssw-tipp

Das Baby in der 7. Schwangerschaftswoche

Wenn der Gynäkologe in der 7. SSW sein Ultraschallgerät ansetzt, offenbart sich den werdenden Eltern ein kurioses und doch äußerst beglückendes Bild. Sofern diese das erste Mal ihr Baby oder überhaupt ein Baby in diesem Stadium zu Gesicht bekommen, dann sehen sie ein winzig kleines Wesen, dessen Körperlänge vom Scheitel bis zum Steiß etwa 5 Millimeter misst und dessen Herzchen mit 150 Schlägen in der Minute das Blut durch den winzigen Körper befördert. Die Anlage von einem Körper ist in der 7. Schwangerschaftswoche durchaus schon leicht erkennbar, vor allem das Köpfchen, welches aber noch recht stark zur Brust abgewinkelt ist. Teilweise sind schon erste Anlagen des Gehirns sichtbar, und auch Augen und Nasenlöcher tauchen auf dem Bild als kleine schwarze Punkte auf. Da sich ab der 7. SSW schon erste Muskelstränge bilden, werden zu diesem Zeitpunkt schon kleine zuckende Bewegungen auf einem 3D-Ultraschall erkennbar. Wie ein winzig kleiner Fisch im Wasser bewegt der Embryo seine paddelartigen Händchen und Füßchen. Im Verlauf der nächsten Schwangerschaftswochen nehmen sowohl die einzelnen Extremitäten, als auch das Gesicht des Babys immer deutlichere Konturen an und der kleine Mensch wird ab der 7. Schwangerschaftswoche immer besser erkennbar.

Die Mutter in der 7. SSW

Sollten Sie bereits unter Schwangerschaftsbeschwerden leiden, dann seien Sie gewiss, dass diese in der 7. Schwangerschaftswoche nicht unbedingt besser werden. Ganz im Gegenteil: Bei den meisten Frauen, bei denen sich die Schwangerschaft auch auf unangenehme Weise bemerkbar macht, kann dieses Phänomen in der 7. SSW gerne nochmals verstärkt werden. Schuld sind wie immer die Hormone, die speziell in Phasen, in denen sich der Körper in einer außergewöhnlichen Situation befindet, wie beispielsweise einer Schwangerschaft, auf Hochtouren arbeiten. Insbesondere das Progesteron kann in der 7. Schwangerschaftswoche für eine extreme Müdigkeit bei der werdenden Mutter sorgen. Diese Schutzfunktion soll bewirken, dass sich die Schwangere nicht übernimmt und sich der Energieverbrauch des Körpers ganz auf die Entstehung und Entwicklung des neuen Lebens konzentrieren kann. Zudem sorgen die Hormone dafür, dass das Gewebe der Frau weicher wird, welches zu vielerlei Beschwerden führen kann. Die in der 7. SSW eventuell schon beginnende Dehnung der sogenannten Mutterbänder, welche die Gebärmutter halten, kann zu unterschiedlich stark ausgeprägten Schmerzen führen. Desweiteren werden auch die Blutgefäße erweitert, da die Blutmenge der werdenden Mutter in der Schwangerschaft deutlich zunimmt. Dieses kann unter Umständen zu Kreislaufproblemen führen. Auch mögliche Übelkeit oder Schlafstörungen können zu unangenehmen Begleiterscheinungen werden. Aber der Gynäkologe des Vertrauens weiß sicherlich Rat und kann auch in der 7. Schwangerschaftswoche sowohl dem Baby als auch dessen Mama zu einer möglichst angenehmen Zeit verhelfen.
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Babykarten-Paradies 2017 Made by